SEO für Webshops

Neben der klassischen Suchmaschinenoptimierung von Webseiten stellt auch das SEO von Webshops einen besonders erfolgskritischen Bereich im übergeordneten Suchmaschinenmarketing dar. Ein aufwändig entwickelter und dementsprechend kostspieliger neuer Webshop ist wertlos, wenn er keine Besucher hat. Und hier kommt im Allgemeinen Online Marketing und im Speziellen die Suchmaschine Google als äußerst relevante Zugriffsquelle ins Spiel. Dank unseres ACRIS Projektvorgehens zugeschnitten auf das SEO für Webshops können wir Ihren Webshop zu signifikant mehr organischem Traffic verhelfen.

Die Herausforderung beim Onlineshop SEO

Die Online Marketing Disziplin SEO ist an sich schon ein überaus umfassendes Themenfeld. Webshop-SEO enthält zusätzliche Tücken, wodurch sich die Komplexität nochmals erhöht. Das SEO für Webshops ist sozusagen die Königsdisziplin und der mögliche Erfolg oder Misserfolg darin trennt die Spreu vom Weizen im vielfältigen Umfeld der SEO Agenturen. Zahlreiche Referenzen unterstreichen jedenfalls unsere Kompetenz im Bereich Webshop SEO.

Reine SEO-Agenturen haben darüber hinaus zunehmend Schwierigkeiten, mit der Entwicklung und den Herausforderungen im E-Commerce Schritt zu halten. Wir als Full-Service E-Commerce Agentur ACRIS konnten uns über Jahre hinweg tiefes Know-How im sehr spezifischen Feld Online-Shop SEO aufbauen. Das interdisziplinäre Expertenteam von ACRIS weiß dabei ganz genau, wie man Onlineshops wie jene auf Shopware-Basis nachhaltig und effizient optimiert. Dabei bieten wir die Suchmaschinenoptimierung sowohl von bestehenden Webshops als auch von Shops beginnend ab der Neu-Entwicklung an:

SEO für bestehende Webshops

Nicht zuletzt als Agentur für Onlineshop-Entwicklung auf Basis von Shopware und als zertifizierter Shopware Solution Partner sind wir in der Lage, unser umfassendes Wissen im gesamten Unternehmen zu bündeln und ihren Onlineshop SEO-fit in der Folge zu machen. Wir konnten in den letzten 10 Jahren viele Erfahrungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung von Webshops sammeln. So wissen wir ganz genau, welche Anwendungsfälle die Suchmaschinen vor Probleme stellen und welche SEO-Maßnahmen zur Lösung dieser eingesetzt werden.

Konnten wir Sie überzeugen? Dann wählen Sie aus unseren vordefinierten SEO-Paketen oder fordern Sie ein individuelles Angebot für eine Webshop Suchmaschinenoptimierung an!

SEO für Webshops in der Entwicklung

Gerne erstellen wir Ihnen im Rahmen der Onlineshop-Entwicklung ein Komplementär-Angebot zur suchmaschinenfreundlichen Optimierung Ihres neuen Onlineshops. Effektives SEO, das zu 100% auf ihren neuen Online-Shop zugeschnitten ist. So können wir gleich die Basis dafür schaffen, dass ihr neuer Online-Shop in den Suchmaschinen auch wirklich gefunden wird.

Es ergibt sich zudem ein entscheidender Kostenvorteil, wenn wir bereits in der Entwicklungsphase ihres Shopware-Onlineshops das SEO Projekt starten können. So können beispielsweise gleich die SEO-freundlichen URLs vorab definiert werden und es entfällt auch der Aufwand für eine eingehende Status-Quo Analyse.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Treten Sie in Kontakt - die Angebotserstellung erfolgt dann individuell in Abstimmung mit Ihnen und dem ACRIS Shopware Projektteam!

Details zu den Maßnahmen beim Webshop SEO

Folgende Maßnahmen aus dem ACRIS Projektvorgehen werden im Rahmen unserer Webshop Suchmaschinenoptimierung im Besonderen behandelt:

Keyword-Recherche beim Webshop-SEO

Im Zuge des SEO für Onlineshops erreichen wir relevante Suchmaschinenergebnisse für ihre wichtigsten Keywords. Essentiell für den Erfolg beim Webshop SEO ist dabei für uns, dass diese Rankings auch zu Verkäufen führen. Aus diesem Grund stehen im Zuge der Keyword-Recherche transaktionale Mid- und Longtail-Keyword-Varianten mit klarer Verkaufsabsicht im Fokus. So bilden wir zuzüglich zu den identifizierten Shorthead-Keywords sinnvolle Longtail-Keywords wie bspw. „Fußballschuhe online kaufen“ ab. Die daraus abgeleiteten SEO Maßnahmen decken die Optimierung des gesamten Keyword-Spektrums ab. 


Technisches SEO bei Webshops

Durch die Dynamik von Produkten ist das SEO für Webshops wesentlich komplexer als das SEO für andere Websites. Eine besondere Herausforderung bei Webshops ist die Verhinderung von Duplicate Content, welcher durch internen und externen Duplicate Content unterschieden wird. Interner Duplicate Content entsteht, wenn dieselben oder ähnliche Inhalte unter verschiedenen URLs erreichbar sind. Im Gegensatz dazu tritt der externe Duplicate Content ein, wenn dieselben oder ähnliche Inhalte unter verschiedenen Domains aufgerufen werden können. Im Folgenden werden nun ein paar Praxisbeispiele für Duplicate Content veranschaulicht.


Crawling- und Indexierungsmanagement

Das Crawling- und Indexierungsmanagement befasst sich damit, welche Seiten von Google gecrawlt und in den Index aufgenommen werden dürfen. Dadurch soll unter anderem die Entstehung von internem Duplicate Content und der Kannibalisierung von ähnlichen Seiten vermieden werden. Der Kannibalisierungseffekt erfolgt, wenn mehrere Seiten einer Website auf dasselbe Keyword ranken. Dadurch muss sich Google aussuchen, welche Seite für das Keyword am relevantesten ist. Die Relevanz des Crawling- und Indexierungsmanagements steigt mit der Anzahl an Seiten. Denn bei kleinen Websites stellt sich meist nicht die Frage, welche Seiten für Google irrelevant sind.

Für das Crawling- und Indexierungsmanagement verwenden wir verschiedene Werkzeuge:

 

Redirects

Im Bereich der Weiterleitungen gibt es drei Arten, die es zu unterscheiden gilt.

301-Redirect
Der 301-Redirect ist die wirksamste Methode, um eine URL permanent weiterzuleiten. Dies geschieht beispielsweise bei einem Relaunch, wenn man alte URLs auf die neuen URLs umleiten möchte. Bei dieser Redirect-Art kann man sich sicher sein, dass 100% des Link-Juice vererbt wird und dieses Signal an Suchmaschinen weitergeleitet wird. So wird den Suchmaschinen mitgeteilt, dass die angeforderte Ressource dauerhaft unter einer anderen URL zu finden ist. Im Suchmaschinen-Index und in den SERPs wird die alte URL dann durch die neue URL ersetzt.

302-Redirect
Eine 302-Weiterleitung signalisiert den Suchmaschinen den temporären Umzug einer URL auf eine vorübergehende URL. Die ursprüngliche URL behält dabei seine Gültigkeit und ist im Index und in den SERPs weiter gelistet. In der Vergangenheit wurden Seiten mit einer 302-Weiterleitung bei HTTP 1.0 permanent umgeleitet. Der signifikante Unterschied zum klassischen 301-Redirect war, dass der 302-Redirect keinen Link-Juice vererbte. Das hat sich seit einigen Jahren geändert und so leiten inzwischen auch die 302-Redirects die volle Link Power weiter.

307-Redirect
Die 307-Weiterleitung verhält sich ähnlich zum 302-Redirect, da dieser Weiterleitungs-Typ auch der HTTP 1.1-Nachfolger des 302-Redirects ist. Über die 307-Weiterleitung werden kurzfristige Umleitungen von Websites realisiert. Dies erfolgt des Öfteren bei einer Server-Wartung. Diese Art signalisiert, dass die angeforderte Ressource zwar verfügbar ist, sich jedoch nicht unter der URL A befindet, sondern temporär auf der URL B zu finden ist. Viele SEO-Experten raten bei einem temporären URL-Umzug eher zu einem 302-Redirect, da die Wirkung des 307 aus SEO-Sicht noch unklar ist.
Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an.