Google 2020
Das wird im Jahr 2020 SEO mitbestimmen
14. Januar 2020
Das January 2020 Core Update
16. Januar 2020

Google ändert die Suchergebnisse in der Desktop Ansicht

Favicon in den Suchergebnissen

ACHTUNG:
Diese Anpassungen wurden von Google nach wenigen Tagen wieder zurückgenommen. Wir behalten diesen Blogbeitrag jedoch, um zu zeigen, dass auch Google Entscheidungen manchmal revidiert und ändert.

Wie schon aus der mobilen Ausgabe bekannt, werden nun auch auf Desktop Computern die Favicons einer Website der Domain + Breadcrumb vorangestellt. Favicons sind jene kleine Logos oder Bilder, die in den Karteireitern der Browser vor dem Titel angezeigt werden. Die Anordnung der Informationen wird generell der Mobilausgabe angeglichen.

Das bedeutet diese neue Reihenfolge:

  • Favicon + Domain + Breadcrumb
  • Title
  • Description

Für Webseitenbetreiber, die schon bisher ein auf die Seite abgestimmtes Favicon verwenden, wird sich dabei nichts ändern. Wenn jedoch bislang auf ein eigenes Favicon verzichtet wurde und daher das Favicon des Content-Management-Systems (Wordpress, typo3...) erscheint, sollte man jetzt handeln. In den Suchergebnissen macht ein unspezifisches Bild neben der Domain keinen professionellen Eindruck.

Die Einbindung erfolgt mit einer Codezeile im Header der Website:

<link rel="shortcut icon" href="/pfad/zum/favicon.ico">

Content-Management-Systems haben meist eine Standardfunktion, um Favicons hochzuladen. Sollte dies nicht der Fall sein, gibt es vermutlich ein kostenloses Plugin.

Das Favicon selber können Sie mit einem der vielen kostenlosen Generatoren (z.B. https://www.favikon.com/) erstellen. Sie müssen dazu lediglich ein Bild hochladen. Bitte beachten Sie dabei, dass nur 16x16 Pixel dargestellt werden. Das schränkt die gestalterischen Möglichkeiten ein.

Google Ads Kennzeichnung

Bezahlte Anzeigen haben sich auch geändert. Das Wort „Anzeige“ mit einer Umrandung und in grüner Schrift wird nun fett in Schwarz geschrieben. Ebenso wird nun auch die Domain + Breadcrumb über den Titel angezeigt. Das Favicon hingegen wird bei den Google Anzeigen nicht verwendet. Bemerkenswert ist auch, dass "Anzeige" das einzig fett markierte Wort in der Google-Suche ist. Demzufolge gewinnen die Google Ads Anzeigenplätze mehr Aufmerksamkeit, werden mehr als Suchergebnisse wahrgenommen und generieren dadurch mehr Klicks. 

Die Ankündigung kam via Twitter

Fazit: Ableitungen für die Google-Suche

  • Brand-Awareness und der Aufbau einer starken Marke wird noch erfolgskritischer in der Google-Suche
  • Grenzen zwischen bezahlten und organischen Suchergebnissen verschwimmen zusehends
  • Synergien zwischen paid und organic Search mehr denn je schaffen
    • Gemeinsame Datenbasis nutzen für Keyword-Recherche, Analysen zu Klick- und Suchverhalten,…

Google erneuert die Oberfläche auf Desktop Computern und zeigt Favicon an.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an.